Biesenbach in der Presse2022-06-22T07:27:29+02:00

Presse

Hier finden Sie aktuelle Presseartikel über Biesenbach. Die “Weiterlesen” Links führen auf die externen Websites der jeweiligen Anbieter. Manche der neueren Artikel setzen ein Abo des jeweiligen Anbieters voraus.

1103, 2022

Flutschäden in Leverkusen Schüler überwinden gesperrte Brücke am Wiembach kletternd

Seitdem das Hochwasser im Juli vielerorts Brücken beschädigt hatte, sind auch Möglichkeiten zur Überquerung des Wiembachs rar. Die Technischen Betriebe Leverkusen (TBL) stellten dem Naturschutzbeirat am Mittwoch Pläne zur Instandsetzung zweier Holzbrücken vor. [Weiterlesen]

803, 2022

Flut lässt unsicheren Schulweg zurück

Fast ein Dreivierteljahr nach der Juli-Flut sind die Spuren der Zerstörung auf manchen Wegen noch deutlich sichtbar. Besonders betroffen ist Opladen. Nahezu eine dreiviertel Million Euro muss die Leverkusener Verwaltung stadtweit in die Sanierung von Rad- und Fußwegen stecken.
Es ist eines der letzten Projekte auf der Liste der Wegesanierungen nach […]

2502, 2022

Neuer Regionalplan für Leverkusen Diese Felder, Täler und Wälder sollen Bauland werden

Wo soll in Leverkusen noch gebaut werden dürfen? Das ist eine ganz schwierige Frage, jede Antwort birgt Konflikte. Denn fast jeder Neubau bedeutet einerseits begehrten neuen Wohnraum. Aber auch Versiegelung, Aufheizung, oft Naturverlust. [Weiterlesen]

1707, 2021

Schneise der Zerstörung – Die übermächtige Kraft des Wiembachs

Es war der Wiembach, der am Mittwoch in Opladen einige Stunden vor der Wupper über die Ufer getreten war und dort die Umgebung der Ruhlach und Bielert und die Straßen überschwemmt hatte. Weiter oben am Lauf des Bachs sieht man, welche Kräfte das Wasser entwickelt hatte, als es am Mittwoch […]

104, 2021

Vom Naturgut ins Ölbachtal Auf dem Obstweg durch Leverkusen

Es blüht schon einiges und die Osterfeiertage stehen vor der Tür. Hier können Sie noch einmal die Obstrunde nachlesen, die wir Ihnen vergangenes Jahr als Gastbeitrag aus dem Buch von Gästeführerin Ellen Lorentz vorgestellt haben. Nebenbei lernen Sie noch etwas über den Obstanbau in unserer Region. [Weiterlesen]

804, 2018

Fachwerk-Idylle im kühlen Wiembachtal

In Biesenbach fühlen sich 400 Bewohner heimisch und wohl. Nachbarschaft wird groß geschrieben. Biesenbach – der Name ist vermutlich auf die heute noch im Gebiet anzutreffenden Binsen zurückzuführen – wird 1506 erstmals urkundlich erwähnt.
Biesenbach – der Name ist vermutlich auf die heute noch im Gebiet anzutreffenden Binsen zurückzuführen – wird 1506 […]

2712, 2017

Neukronenberger Straße Passierscheinregelung wird fortgesetzt

Es bleibt vorerst bei der Passierschein-Regelung für die Neukronenberger Straße: Die von vielen Autofahrern vor allen Dingen im morgendlichen Berufsverkehr als Schleichweg zwischen Bergisch Neukirchen und Quettingen missbrauchte Straße bleibt für weitere drei Jahre für den Durchgangsverkehr gesperrt. [Weiterlesen]

2408, 2017

150 Fachwerkhäuser prägen das Ortsbild von Bergisch Neukirchen

Zwei Dinge kann man über Bergisch Neukirchen vermuten: Es gab wenige ergiebige Steinbrüche, dafür umso mehr Eichen und Lehm und gute Zimmerleute. Denn etwa 150 Fachwerkhäuser stehen in dem Opladener Ortsteil, so viele wie in keinem anderen Stadtteil Leverkusens. [Weiterlesen]

1903, 2016

Postbote will Transporter aufhalten und wird überrollt

Am Samstagmorgen hat ein Postbote versucht seinen rollenden Transporter aufzuhalten. Bei dem Versuch wurde er überfahren. Wie die Polizei bestätigte, hatte der Fahrer des Postwagens am Samstagmorgen gegen 11 Uhr in Biesenbach versucht, sein rollendes Fahrzeug zu stoppen. Warum sich das Fahrzeug am Samstag in Biesenbach selbstständig gemacht hat, blieb […]

3006, 2014

Das war das letzte Dorffest in Biesenbach

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte im März beschlossen, das traditionelle Fest nur noch einmal zu veranstalten. Grund für das Ende: schrumpfende Besucher- und Helferzahlen. “Das rechnete sich nicht mehr”, sagen die Macher.

Die Entscheidung hatte sich die Dorfgemeinschaft Biesenbach nicht leicht gemacht: “Es ist ein schwieriger Schritt, das muss man sagen”, […]

510, 2009

Nischenschutz für den Eisvogel

In Leverkusen gibt es 14 Oasen für Flora und Fauna. Die Naturschutzgebiete und deren Pfleger von der Naturschutzstation leiden darunter, dass Spaziergänger, Jogger und Radler Schilder schlichtweg ignorieren.
biesenbach Eine ganze Reihe von Wasserläufern macht ihrem Namen alle Ehre. Knapp über der Wasseroberfläche des Gewässers – Arbeitsname “Ringteich” – schillern Libellen […]

2103, 2005

Zwölf Naturschutz- und sieben Landschaftsschutzgebiete in Leverkusen

Insgesamt sind zwölf Gebiete bereits als Naturschutzgebiete, viele davon Feuchtbiotope, ausgewiesen: Der Krapuhlsee in Hitdorf, der Wupperhang mit Herkensiefen und dem Hüscheider Bachtal (Bergisch Neukirchen), der Eichenbuchenwald in der Wupperschleife (Bergisch Neukirchen), [Weiterlesen]

Nach oben